POSTED:

Am 24. November fand in Düsseldorf die glanzvolle 16. Preisverleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises statt, ein Ereignis, das jährlich Unternehmen, Organisationen und Persönlichkeiten ehrt, die herausragende Beiträge zur nachhaltigen Entwicklung leisten. Lambertz unterstützte auch in diesem Jahr die Veranstaltung mit voller Überzeugung.

Die diesjährige Preisverleihung stand im Zeichen des Sports, wobei eine neue Kategorie eingeführt wurde, um vorbildliche Beiträge zur Transformation im Sportsektor zu würdigen. Vor zahlreichen Ikonen der Sportwelt, wie der Boxlegende Regina Halmich und dem Formel-1-Star Sebastian Vettel, wurden Preise an Initiativen und Projekte verliehen, die Sport und Nachhaltigkeit erfolgreich verbinden.

Die Veranstaltung wurde von hochkarätigen Gästen besucht, darunter Bundesinnenministerin Nancy Faeser, die als eine der Bühnengäste die Ehre hatte, einige der Preise zu überreichen. Unter den weiteren Gästen befanden sich auch Schauspielerin Tina Ruland und der ehemalige Skirennläufer Christian Neureuther. Ein besonderer Moment des Abends war die Verleihung des ISPO Cups an den nepalesischen Bergsteiger und Umweltaktivisten Nirmal Purja, der bekannt dafür ist, die 14 höchsten Berge der Welt in rekordverdächtiger Zeit bestiegen zu haben.

Der Abend wurde auch musikalisch umrahmt, mit Auftritten von der Sängerin Zoe Wees und der Band Culcha Candela, die für eine ausgelassene Stimmung sorgten und den Abend abrundeten.

Als langjähriger Unterstützer des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, zeigte sich Lambertz-Alleininhaber Hermann Bühlbecker beeindruckt von den inspirierenden Geschichten und Errungenschaften der Preisträger.

Zurück